Beiträge

Mikrosystemtechnik


Fernstudium mit dem Schwerpunkt Mikrosystemtechnik

Die Technische Universität Ilmenau bietet ab Oktober 2006 im Weiterbildungsstudiengang "Innovative Produktentwicklung im Maschinen- und Gerätebau" einen neuen Schwerpunkt in der Mikrosystemtechnik an. Ziel des berufsbegleitenden Studienangebotes sind der Erwerb und die Aktualisierung von Kenntnissen auf dem Gebiet der Mikro- und Nanotechnologien. Das Fernstudium eignet sich insbesondere für berufstätige Interessenten/innen mit ingenieur- bzw. naturwissenschaftlicher Ausbildung.

Der industrielle Trend zur Miniaturisierung und zur Anwendung von Hochtechnologien hält seit vielen Jahren an und wird sich fortsetzen. Mikrosystemtechnik ist immer dann gefragt, wenn in modernen Produkten immer mehr Funktionen auf immer kleinerem Raum zu realisieren sind. Die Einbindung mikrotechnischer Komponenten erfordert Entwickler mit fachübergreifenden Kenntnissen zu Mikroeigenschaften von Werkstoffen, technologischen Randbedingungen, angepasstem Design sowie zum Systemverhalten von Mikrostrukturen. Diese Qualifizierung bietet die Vertiefungsrichtung Mikrosystemtechnik im Weiterbildungsstudiengang "Innovative Produktentwicklung im Maschinen- und Gerätebau".

Das modular aufgebaute Studium ermöglicht eine individuell angepasste Qualifizierung. In zwei Semestern berufsbegleitender Weiterbildung erhalten die Teilnehmer Basiswissen zu Werkstoffen und Verfahren der Mikrosystemtechnik und vertiefendes Fachwissen zu speziellen Anwendungsfeldern. Zugangsvoraussetzung für dieses Studium ist ein Abschluss eines ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiums. Einschreibungen sind ab sofort möglich.

Kontakt/Information/Fachberatung:

Technische Universität Ilmenau

Fakultät für Maschinenbau

Institut für Maschinenelemente und Konstruktion

Fachgebiet Konstruktionstechnik

Max-Plank-Ring 12 (Haus F), 98693 Ilmenau

Quelle: idw